Als ich beim Technischen Support von Ableton gearbeitet habe, stieß ich auf viele Benutzer, die in Live-Projekten eine eigene Ordnerstruktur haben wollten. Die meisten haben einfach Dateien im Windows Explorer oder Mac's Finder bewegt, um dies zu erreichen. Dieser Ansatz führt jedoch zu fehlenden Samples, die im Live-Set angezeigt werden.

Damit es funktioniert, ohne dass Live Mediendateien als fehlend anzeigt, sind noch einige Schritte erforderlich.

Warnung:

Dies funktioniert nur, wenn die Dateien im Live Projekt-Ordner verbleiben. Wenn Du sie an einen anderen Ort verschiebst, wirst Du immer die Nachricht zu fehlenden Dateien unten in Live zu sehen bekommen.

Deine eigene Ordnerstruktur in Live Projekten benutzen

    1. Reorganisiere die Ordnerstruktur nach Deinen Wünschen im Explorer (Windows) bzw. Finder (Mac) oder direkt in Live's Datei-Browser.
    2. In Live's Datei-Browser navigiere zu dem Projekt-Ordner, führe einen Rechts- (Win) bzw. Ctrl-Klick (Mac) darauf aus.
    3. Wähle „Projekt verwalten‟ vom Kontextmenü aus.
    4. Da Du Dateien verschoben hast, wird Live anzeigen, dass Dateien fehlen. Klicke auf „Lokalisieren‟.
    5. Klicke auf das kleine Dreieck neben „Automatische Suche‟. Aktiviere „Suche im Projekt‟ und „Ordner erneut scannen‟, dann klicke auf Go.
    6. Wenn die Suche abgeschlossen ist, wird Live alle fehlenden Dateien lokalisiert haben. Alles, was Du nun noch tun musst, ist auf „Sammeln und Sichern‟ klicken, damit Live die von Dir ausgesuchten Dateipfade aktualisiert und speichert.

Wenn Du ein Projekt in die Live Library exportierst, dass eine eigene Ordnerstruktur hat, wird Live automatisch die Ordner, die Du selbst in dem Projekt erstellt hast, auch in der Library erstellen. Nehmen wir an, dass Du einen eigenen Ordner namens „Beats‟ erzeugt hast. Live kann keinen Ordner mit dem Namen in der Library finden und erstellt deshalb einen. Alle Dateien aus dem „Beats‟-Ordner Deines Projektes werden dann in den „Beats‟-Ordner in der Library kopiert.

Wenn Du mehr über die Organisation der Ordnerstruktur erfahren möchtest, empfehle ich Dir das ausführliche Tutorial von Performodule.

Vergiss nicht, Dir das erstezweite und dritte Tutorial in der Serie anzuschauen.

Irgendeine Frage oder etwas hinzuzufügen? Hinterlasse mir einfach einen Kommentar.