Dies ist Teil 3 der Dateiverwaltungs-Serie. Bevor Du mit dem Archivieren beginnst, solltest Du vielleicht Deine Live Projekte erst aufräumen, wie ich es in den Teilen 1 (Lokalisieren und Sammeln) und 2 (Finden und Löschen unbenutzter Dateien) beschrieben habe.

Archivieren als Live Packs

Ob Du Deine Live-Projekte archivieren oder sie mit anderen oder öffentlich online teilen möchtest, Live bietet Dir eine Möglichkeit, genau das mit so genannten Live Packs zu tun.

 

  1. Öffne den Dateimanager, indem Du im Menü "Datei" auf "Dateien verwalten" klickst.
  2. Klicke auf "Projekt verwalten".
  3. Klicke auf das kleine Dreieck neben "Packen", um seine Optionen zu entfalten.
  4. Klicke auf die Schaltfläche "Pack erzeugen", um einen Dialog zu öffnen.
  5. Dort kannst Du den Namen und den Speicherort des zu erstellenden Live Packs angeben und dann auf Speichern klicken.

Das daraus resultierende Live Pack hat die Dateiendung alp. Das Erzeugen eines Live Packs funktioniert genauso wie das einer Zip-Datei. Die beinhalteten Dateien werden komprimiert, so dass die alp-Datei bis zu 50% kleiner als der Live Projekt-Ordner ist. Das Projekt bleibt davon übrigens unberührt.

Um ein Live Pack wieder zu entpacken, doppelklicke es, ziehe es in das Hauptfenster von Live oder lokalisiere es über den Befehl „Live-Pack installieren‟ vom Datei-Menü. Live wird nach dem gewünschten Speicherort für das Projekt fragen. Falls das Live Pack von Ableton ist, wird der Inhalt direkt in die Live Library installiert.

Hier geht's zum erstenzweiten und letzten Teil der Tutorial-Serie.

Etwas zu fragen oder hinzuzufügen? Hinterlasse mir einfach einen Kommentar. :)