Du hast ein großartiges Max for Live Gerät gefunden, das genau das tut, was Du willst, aber einer oder mehrere Parameter können nicht automatisiert oder gemappt werden. Dies ist ziemlich häufig der Fall und ich erhalte immer wieder Emails darüber. Deshalb werde ich Dir zeigen, wie Du selbst schnell Abhilfe schaffen kannst. Solange diese Parameter in Max als Live-Objekte* eingerichtet sind, kannst Du dies ohne Programmierkenntnisse in wenigen Schritten einfach beheben.

Ich werde Dir Schritt für Schritt zeigen, wie dies am Beispiel des Convolution Reverb Pro gemacht wird, der kostenlos von Ableton erhältlich ist.

Convolution Reverb Pro before

Convolution Reverb Pro vorher: Decay und Size sind nicht MIDI-mappbar

  1. Klicke im Max for Live Gerät auf die Bearbeiten-Schaltfläche (drittes Icon von rechts in der Titelleiste). Dadurch wird der Max-Editor geöffnet und das Gerät in Live mit einem weißen Overlay angezeigt, das angibt, dass es in Live inaktiv ist.

     

    Öffne den Max editor & taue das Gerät auf 

  2. Wenn das Schneeflockensymbol im Max-Fenster unten links bläulich ist, klicke nun darauf. Dadurch wird das Gerät “aufgetaut" und kann bearbeitet werden.
  3. Gehe im Max-Menü unter File auf "Save as" (oder nutze Cmd + Hochtaste + S auf Mac, Ctrl + Hochtaste + S auf Windows), um das Gerät unter einem anderen Namen zu speichern.
  4. Wähle mit einem Mausklick den Parameter aus, den Du ändern möchtest (z. B. den Decay), und klicke dann mit der Maus auf das i (Inspector).

     

    Max Inspector

     

  5. Stelle sicher, dass "All" oben rechts im Inspektorfenster ausgewählt ist.
  6. Überprüfe oben links im Inspektorfenster, um welche Art von Objekt es sich handelt. Es sollte eines der live.objects* sein. Du kannst das Max-Fenster vergrößern, indem Du auf die Seiten oder Ecken klickst und diese ziehst.
  7. Wenn die "Parameter"-Optionen noch nicht sichtbar sind, klicke auf das kleine Dreieck daneben, um sie aufzuklappen.
  8. Scrolle nach unten zu "Modulation Mode" und wähle etwas anderes als None aus. (weitere Informationen unter Parameter Modulation).

     

    Einstellung des Modulationsmodus

     

  9. Scrolle nach ganz nach unten und wähle "Automated and Stored" unter "Parameter Visibility".

     

    Parameter-Sichtbarkeitseinstellung

     

  10. Wiederhole gegebenenfalls die Schritte 4 bis 9 für weitere Parameter.
  11. Klicke nun erneut auf die Schneeflocke, um das Gerät wieder einzufrieren.
  12. Speichere das Gerät mit Cmd + S (Mac) oder Strg + S (Windows) und schließe das Max-Fenster oder klicke in Live erneut auf die Bearbeiten-Schaltfläche, um den Bearbeitungsmodus zu verlassen und das Max for Live Gerät im Live Set zu verwenden.

 

Convolution Reverb Pro nachher

Convolution Reverb Pro danach: Decay und Size sind MIDI-mappbar

*Dies funktioniert nicht bei allen Live-Objekten, aber bei den meisten. Dies funktioniert wie oben beschrieben für die Objekte live.dial, live.box, live.gain~ und live.slider. Es funktioniert auch mit den Objekten live.button und live.tab, aber Du kannst Schritt 8 überspringen, da sie keinen Eintrag für “Modulation Mode" haben.

Lass mich wissen, wenn Du Fragen oder Kommentare hast.

Hier entlang zu noch mehr Max for Live Geräten und Tips.