Das neueste Update für Ableton Live kam in aller Stille, obwohl es eine Reihe von Verbesserungen für Ableton Push bringt. Dinge wie die Scales Layout-Einstellungen mit dem Live Set zu speichern, und viele kleine, aber beeindruckende Workflow-Änderungen.

Es ist nun möglich, zu kopieren und einzufügen:

  • einen Clip zu einem Clip-Slot Deiner Wahl, wenn Du Duplicate im Session Modus gedrückt hältst.
  • einen Schritt in einen anderen Teil des Clips für Push 1 und 2 imDrum Rack Step Sequencer.
  • Noten in verschiedenen Tonhöhen im Melodic Step Sequencer für Push 1 und 2.

Weitere Verbesserungen in den Step-Sequenzern:

  • Im melodischen Step-Sequenzer ist nun die Schritt-Automatison mit der Notenlänge verbunden.
  • Sowohl im melodischen als auch im Drum Rack Step-Sequenzer kann die Notenlänge  nun über die Pads eingestellt werden, indem das Pad gehalten wird, wo der Schritt existiert, und ein Pad rechts davon.

Simpler:

Wenn man einen Audioclip zu Simpler umwandelt, wird die Gerätekette jetzt von der ursprünglichen Spur zur Zielspur kopiert.
Wenn Simpler sich im One Shot-Modus befindet, steht der "Gain"-Parameter nun anstelle von Volume zur Verfügung.
Bei der Verwendung von Simpler im Slicing-Modus, können mit "Löschen" gedrückt halten und ein Slice drücken alle Schritte des des derzeit ausgewählten Clips entfernt werden, sofern vorhanden.

Schau Dir die Release Notes für weitere Verbesserungen und Fehlerbehebungen an.

Ich bin wirklich froh, dass wir jetzt das Scale Layout mit dem Set speichern können und die Copy-und-Paste-Funktionen werden meinen Workflow mit Push auf lange Sicht sehr verbessern. Was denkst Du, wird Deine Lieblings-Verbesserung(en) sein?