Wenn Du einen selteneren MIDI-Controller hast, für den es kein MIDI-Remote-Skript für Ableton Live gibt oder wenn
Du Deine eigenen Steuerelemente für einen schnellen Zugriff hinzufügen möchtest, anstatt die vorhandenen Kontrolloberfläche zu verwenden, hieß das bisher manuelles Mappen der Parameter für jedes einzelne Live Set. Zeitaufwendig und oft recht ungeschickt. Nun gibt es Remotify.

Schau Dir das Video an:

 

Remotify ist eine Web-App, die Dir die Möglichkeit bietet, Deine eigenen MIDI Remote-Skripte zu erstellen, ohne eine Zeile Code zu schreiben. Du erstellst, indem Du Knöpfe drückst oder von Dropdown-Menüs auswählst, lädst es herunter und installierst es dann in Live wie jede andere Bedienoberfläche. Sie erkennt auch die Daten, die der Controller sendet, so dass es nicht nötig ist zu erraten, welche MIDI-Nachricht gesendet wird. Man muss nur MIDI Learn drücken, während man einen Knopf dreht oder eine Taste drückt. Und nicht nur das, sondern das Skript ist dynamisch. Das bedeutet, dass der gesteuerte Parameter unterschiedlich sein kann, je nachdem, was gerade ausgewählt ist.

Remotify Mapping

Es gibt keine Begrenzung für die Anzahl der Mappings, die Du erstellen kannst, so dass Du sie endlos bearbeiten und verfeinern kannst. Außerdem gibt es keine Notwendigkeit, alles jedes Mal neu zu mappen, wenn ein neues Live Set geöffnet wird. Sobald es als Bedienoberfläche eingerichtet ist, funktioniert es, wenn Live gestartet und der Controller verbunden ist.

Remotify Mappings Overview

Es gibt zwei Versionen. Eine kostenlose und eine kostenpflichtige. Mit beiden kann man MIDI-Remote-Skripte erstellen und herunterladen, sowie sie für Anpassungen und Änderungen reimportieren.

Die kostenlose Version bietet Mappings für:

  • Mixer Kontrollen: Lautstärke, Panning, Stummschaltung, Solo, Spuraufnahmebereitschaft, Sends
  • Gerätesteuerung: Geräteparameter, nächstes/vorheriges Gerät, nächste/vorherige Geräte-Bank
  • Transport-Kontrollen: Stop, Play, Vorspulen, Zurückspulen, Aufnahme, Loop

Die kostenpflichtige Version ermöglicht auch:

  • Hervorgehobene Spur-Steuerung: Mappings, um die gerade selektierte Spur zu steuern
  • Session-Steuerung: Erstelle benutzerdefinierte Sessiongrids variabler Größe (die rote Box), um Clips, Szenen zu aktivieren, einzelne oder alle Spuren zu stoppen. Zusätzlich Navigationssteuerung für die Session Ansicht.
  • Spur-Navigation: Bewegen der aktuell selektierten Spur nach links/rechts
  • Zusätzliche Gerätesteuerung: Mappings, um ein bestimmtes Gerät in der aktuellen Gerätekette oder auf einer bestimmten Spur zu selektieren.
  • Zusätzliche Transportsteuerung: Nudge nach oben oder unten, Punch-In, Punch-Out, Metronom, Overdub, Temposteuerung, Tempo-Feinsteuerung, Steuerung der Songposition.
  • Zugang zu 6 separaten Modi: Zuweisen mehrerer Mappings auf den gleichen Parameter auf dem MIDI-Controller und Verwenden der separaten Modi mit Umschalten per Schaltmodus- oder Aktivierungstasten.
  • Einloggen auf bis zu 3 separaten Geräten.

Remotify Mapping Types

Auch wenn Du einen dedizierten Controller wie Ableton Push hast, kannst Du von Remotify profitieren. Stell Dir vor, Du willst schnellen Zugriff auf ein paar Dinge in Deinem Live Set. Du kannst ganz einfach Dein eigenes MIDI-Remote-Skript erstellen und im Benutzer-Modus verwenden. Ich habe in den letzten Tagen die App getestet und bisher habe ich nur an der Oberfläche gekratzt, aber die Möglichkeiten sind wirklich spannend. Ich bin mir sicher, dass ich sie benutzen werde, wenn ich endlich dazu komme, meine nächste Live-Performance zu bauen.

Bisher ist die Dokumentation ein bisschen spärlich, und sie ist daher nicht so benutzerfreundlich, wie sie sein könnte. Ich weiß aber, dass genauere Erläuterungen schon in Arbeit sind. Und auch ohne weitere Dokumentation kann man sich schnell zurecht finden, wenn man die Parameter in Ableton Live und ein wenig über MIDI weiß.

Edit: Inzwischen gibt es eine gute Sammlung von Tipps und Tutorials unter Docs zu finden. Es gab auch viele neue Features im letzten Update, wie das folgende Video zeigt.

 

Remotify ist kostenlos benutzbar nach Anmeldung. Die Pro-Version mit erweiterten Mapping-Funktionen ist für eine einmalige Bezahlung von USD 57 erhältlich.