Die Kombination von Ableton Live und Max for Live bietet sehr interessante Lösungen für Klanginstallationen, z.B. getriggerte Audio-Events. In diesem Post stelle ich euch zwei Geräte vor, die zu einer vordefinierten Zeit bestimmte Ereignisse auslösen, so dass sie beide perfekten Werkzeuge für Installationen sind.

Zeitlich festgelegtes Ein-/Ausblenden von Audio mit Exhibition.Master

Das erste Max for Live Gerät, von Robert Henke aka Monolake, heißt Exhibition.Master und ist schon ein paar Jahre alt. Es ermöglicht den automatischen Transportstart in Live zu einer festgelegten Zeit mit gleichzeitigem Einfaden des Audiosignals einer Kette oder Spur. Zu einem späteren festgelegten Zeitpunkt blendet es die Spur wieder aus und stoppt Live. Es kann nur die erste Szene starten, daher sollte es am besten in der Arrangement Ansicht verwendet werden.

Es ist nur für Live 8 verfügbar, sollte auch mit Live 9 funktionieren.

Exhibition.Master herunterladen

Zeitlich festgelegter Szenenstart mit 'Fire Scene At Set Time'

Das zweite Max for Live Gerät von der Berliner Firma Aconica, ist neu und treffend 'Fire Scene At Set Time' benannt. Es tut genau das, was der Name schon sagt. Du kannst Szenen und die jeweiligen Zeiten, zu denen sie gestartet werden sollen, auswählen. Jeweils eine Szene zu einem bestimmten Zeitpunkt.

Es steht sowohl für Live 8 und Live 9 zur Verfügung und ist für die Verwendung mit der Session-Ansicht bestimmt. Das Patch selbst ist gut dokumentiert, so dass es sich lohnt, einen Blick zwecks Reverse-Engineering darauf zu werfen, wenn Du gerade Max for Live lernst.

'Fire Scene Am Set Time' herunterladen

Sieh Dir die Einleitung zu 'Fire Scene At Set Time' an:

Obwohl beide Geräte Timer sind, unterscheiden sich ihre Herangehensweise und Nutzung ziemlich voneinander. Je nach Art der geplanten Installation, sollte eines von ihnen aber die richtige Wahl für Dich sein.

Hier entlang zu noch mehr Max for Live Geräten und Tips.