Es kann vorkommen, dass Du Noten für Deine eigene Komposition erstellen musst. Leider ist diese Funktion nicht in Ableton Live integriert. Wenn Du Max for Live hast, gibt es das inzwischen kostenlose LiveScore von Nick Didkovsky und Georg Hajdu, das Musiknotation über eine Reihe von Max for Live Geräte bietet. Es basiert auf MaxScore, was für standalone Max gemacht ist. LiveScore ist in Live integriert und ermöglicht die Transkription und Bearbeitung von Live-MIDI-Clips.

LiveScore

Es gibt zwei Max for Live Hauptgeräte:

LiveScore.Viewer

Der Max for Live MIDI-Effekt LiveScore.Viewer zeigt den Inhalt eines ausgewählten MIDI-Clips in Standard-Musiknotation auf der jeweiligen Spur an. Der Inhalt wird dynamisch aktualisiert, wenn die Loop- oder Abschnittsmarkierungen eines Clips verschoben wurden, wenn Noten in Lives Clip Ansicht manuell hinzugefügt oder geändert wurden oder wenn ein neuer Clip in der Session Ansicht aufgenommen wurde.

Du kannst das Vorzeichen, den zu verwendenden Notenschlüssel sowie die Quantisierungseinstellung festlegen. Das Fenster folgt der Wiedergabeposition der Clips in Live. Es gibt auch die Schaltfläche "Open Editor", mit der das zweite Gerät geöffnet wird, der LiveScore.Editor, um eine einfache Bearbeitung zu ermöglichen.

LiveScore.Editor

Dieser Max for Live MIDI-Effekt ist der eigentliche Musikeditor mit einer grafischen Benutzeroberfläche, die eine Reihe praktischer Werkzeuge bietet. Dazu gehören eine intelligente Transkription mit Vorzeichen- und Notenschlüssel-Finder, eine Percussion-Karte, eine Reihe von Menüs und Paletten für die einfache Navigation und interaktive Bearbeitung sowie die mikrotonale Notation und Wiedergabe über LiveScore-Geräte.

Ein Demo-Live-Set ist enthalten. Die Dokumentation sowie ein Tutorial zum Installationsprozess findest Du auf der Website.

LiveScore erfordert Live 9.7 und Max für Live 6.1 oder höher und ist bei ComputerMusicNotation erhältlich.

Hier entlang zu noch mehr Max for Live Geräten und Tips.