Während das volle Programm von Loop erst am Ende des Monats bekannt gegeben wird, hat Ableton bereits einige der Namen für das diesjährige Line-Up preisgegeben. Unter ihnen sind die außergewöhnlichen Produzenten Jlin und Machinedrum, Avantgarde-Komponist William Basinski, das New Yorker Clubbing-Kollektiv Discwoman und Technikinnovatoren Teenage Engineering.

Keynote-Gespräche für Loops dritte Auflage werden von Berklee Professor und Prince's Toningenieur Susan Rogers gehalten. Die Teilnehmer haben auch die Möglichkeit, Studio-Sessions mit Mandy Parnell mitzumachen, der gefeierten Mastering-Ingenieurin von XX, Aphex Twin, Bjork und Brian Eno. Der renommierte elektronische Musikproduzent Machinedrum veranstaltet ebenso Studio-Sessions und diskutiert seinen kreativen Prozess.

Loop zielt darauf ab, in seiner Repräsentation von musikalischem Talent wirklich global zu sein und hat die afrikanische Musik- und Nachhaltigkeitskoalition The Nile Project eingeladen, der erste Name der kreativen Stimmen aus der ganzen Welt im Programm.

Erste bestätigte Technologiepartner sind LEAF Audio und schwedische Innovatoren Teenage Engineering. Und natürlich wird es auch ein abwechslungsreiches Programm von musikalischem Talent aus den Tagesaktivitäten von Loop geben, die im ikonischen Berliner Club Tresor stattfinden wird.

Impressionen von Loop 2016

 

Dieses Jahr vom 10. bis 12. November im Funkhaus Berlin stattfindend, ist Loop ist eine kollektive Erforschung dessen, was es heute ausmacht, Musik zu machen und was es morgen bedeuten könnte. Drei Tage Performances, Talks und interaktive Workshops mit dem Ziel, Ideen auf dem neuesten Stand von Musik, Technik und Kreativpraxis auszutauschen. Das volle Programm wird Ende Juli veröffentlicht.

Loop 2017 ist für die Öffentlichkeit zugänglich, aber diejenigen, die teilnehmen möchten, müssen sich registrieren, um in den Ticketkaufprozess hineinzukommen.

Die Registrierung ist nun über die Loop-Website geöffnet.