K-Devices, eine französische Firma, die Max For Live Geräte programmiert, hat vor kurzem Drumk 2 herausgebracht. Es ist das Update eines Max For Live Gerät, das für glitchy beat-orientierten Samplemanipulation ermöglicht. Wie der Name schon sagt, können Drum-Loops damit manipuliert werden, aber man kann praktisch jede zwei Audio-Samples verwenden, um interessante Ergebnisse zu erzielen. Ich habe mit ihm für ein paar Stunden gespielt und habe das Gefühl, dass ich kaum an der Oberfläche der Möglichkeiten gekratzt habe...

Drumk 2 basiert auf einem Raster und Multislidern. Du kannst entweder akribisch Sounds gestalten oder die zufälligen Tasten Drunkwalk, Walker-Modus und zeitliche Variationswahrscheinlichkeiten für eine sich nie wiederholende Zufallsmusik verwenden. Natürlich ist es gleichermaßen gut dafür geeignet, um im Studio oder für Live-Auftritte genutzt zu werden.

Features von Drumk 2

  • unterstützt zwei Audiosamples zusammen: interpoliere die Amplitude zwischen den beiden Samples mit dem Parameter Xfade
  • überarbeitete grafische Benutzeroberfläche für eine schnellere und bessere Erfahrung beim Entwerfen oder Manipulation Sound im Studio oder bei Live-Auftritten
  • neue Engine für Amplitudenhüllkurven
  • neue Zeitvariationsfunktion: Verwendezwei unterschiedliche Zeitauflösungen und "morphe" sie immer zu Ableton Live synchronisiert
  • Speichern und Abrufen von bis zu 8 Snapshots und morphe sie mit der neuen Gesten-Funktion
  • Verwaltung von bis zu 4 externen Parametern in Ableton Live oder VST/AU-Plug-ins innerhalb von Ableton Live

Drumk 2 ist im K-Devices Web-Shop für 24,99 € erhältlich. Dort findet ihr auch weitere Informationen dazu oder schaut in ihren YouTube Kanal rein.

Hier entlang zu noch mehr Max for Live Geräten und Tips.