Als ich neulich in zwei aufeinanderfolgenden Skype Einzelstunden über die verschiedenen Dateitypen in Ableton Live gefragt wurde, dachte ich, dass es Sinn machen würde, ein Tutorial darüber zu schreiben. Denn es gibt eine ganze Menge von ihnen und alle beginnen mit A, was verwirrend sein kann.

File formats in Ableton Live's Browser

.als - Ableton Live Set

Diesem Dateiformat wirst Du zuerst begegnet sein, da es die Datei ist, an der Du gerade in Ableton Live arbeitest, wenn Du Tracks produzierst. Es ist, was man heraus bekommt, wenn man speichert. Es enthält das Layout eines Sets, mit Spuren, Geräten und Clips. Dieser Dateityp wird auch für die Vorlagen-Sets (Templates) verwendet.

.alp - Ableton Live Pack

Ableton Live Packs können von Ableton's Website heruntergeladen oder gekauft werden, wie die Factory Packs. Diese sind selbst-installierend. Sie können aber natürlich auch auf zahlreichen anderen Websites, darunter Sonic Bloom, gefunden werden. Die meisten der Packs von anderen Anbietern sind gepackte Live Sets, die man selbst mit dem Datei-Manager in Live erstellen kann.

.asd - Ableton Analysedatei

Dieser Dateityp wird erstellt, wenn man eine Audiodatei in Ableton Live importiert. Die Analysedatei enthält spezifische Informationen über die analysierten Audiodaten wie die Positionen der Warp-Marker, die Tonhöhe, die automatische Tempo-Erkennung, sowie um die optimale Qualität bei der Audiodehnung/-stauchung und eine schnelle Anzeige der Wellenform zu gewährleisten. Wenn Du Clip-Einstellungen mit der Schaltfläche "Save" unter der Clip-Ansicht eines Clips sicherst, werden diese auch in der asd-Datei gespeichert.

.ask - Ableton Skin

Diese Art von Datei kann verwendet werden, um die Farben der grafischen Benutzeroberfläche zu ändern. Also, wenn Du die Disco Skin anstelle der Default wählst, wird eine ask-Datei im Hintergrund ausgetauscht. Die Skins, die Du kostenlos auf Sonic Bloom herunterladen kannst, haben natürlich die gleiche Dateiendung.

.adg - Ableton Rack Preset

Dies ist der Dateityp für all die verschiedenen Rack-Presets in Ableton Live, die man im Browser finden kann. Alle vier Rack-Typen verwenden diese Dateiendung, Instrument Racks, Drum Racks sowie Audio- und MIDI-Effekt-Racks. Ebenso, wenn Du ein Rack sicherst, wird es als .adg gespeichert werden.

.adv - Ableton Geräte-Preset

Einzelne Geräte-Presets haben die Dateiendung .adv. Dies gilt für alle Presets von MIDI-Instrumenten, Audio-Effekten und MIDI-Effekten, die Dir in Live's Browser begegnen. Wenn Du selbst Presets speicherst, führt dies ebendo zu einer adv-Datei.

.alc - Ableton Live Clip

Dies sind Dateien, die alle Clip- und Hüllkurven-Einstellungen eines Audio- oder MIDI-Clips in Live als auch die ursprüngliche Geräte auf der Spur speichern. Während die MIDI-Daten innerhalb des .alc gespeichert werden, enthalten Audio-Live-Clips nur Verweise auf die Originalsamples anstatt der Audiodaten selbst. Das bedeutet, dass sie sehr klein sind. Mehr zu Live Clips in diesem Tutorial.

.agr - Ableton Groovedatei

Das Timing und "Gefühl" eines Clips in Ableton Live kann mit so genannten Grooves geändert werden. Diejenigen, die mit Live geliefert werden, kannst Du im Groove-Pool finden. Sie haben auch ihren eigenen Dateityp, .agr, weil sie aus den Clips für eine spätere Verwendung extrahiert und gespeichert werden können.

.ams - Ableton Meta-Sound

Wenn Du Operator hast, dann kannst Du Deine eigenen Wellenformen mit dem Synthesiser durch mikrotonale, additive Synthese erschaffen. Diese werden im ams-Dateiformat gespeichert.

.amxd - Ableton Max for Live Gerät

Alle Max for Live Geräte haben die amxd-Dateiendung, ob Du sie von Ableton, maxforlive.com, oder Drittanbietern wie Sonic Bloom hast oder sie selbst erstellst. Sie können mit Max bearbeitet und geändert werden, wenn sie von Ableton Live geöffnet werden.

Auf Sonic Bloom gibt es noch jede Menge weitere Ableton Live Tutorials.

Alle Fragen, Anregungen oder Gedanken sind im Kommentarbereich unten willkommen.