Alle Tipps zur Musikrpoduktion an einem Ort

Hier findest du alle Artikel aus der Kategorie "Tipps zur Musikproduktion" verlinkt und kurz zusammengefasst. Ich hoffe, du findest dies hilfreich.

Music Musikproduktion Gegen die Zeit – Wie Zeit Sparen


Es gibt aber trotzdem einige Bereiche, in denen Du etwas Zeit sparen kannst. Die meisten Sachen helfen einfach beim Workflow und dabei, Dich auf die wichtigen Aufgaben konzentrieren zu können. Hier sind schon einmal einige für den Anfang.

Convolution Reverb: Wie Funktioniert Es und Wozu Ist Es Gut?


Es gibt zwei Arten von Reverb: Algorithmisches Reverb, das mathematische Algorithmen, und Faltungshall (Convolution Reverb), das aufgenommene Audio-Samples, sogenannte Impulsantworten (IR), verwendet.

Extreme für Besseres Mixen Ausnutzen


Manchmal, vor allem wenn wir an einem Song oder Track für eine lange Zeit gearbeitet haben, kann es schwierig sein zu sagen, ob ein Sound zu laut oder zu leise im Mix ist. Oder ob ein Effekt zu intensiv oder zu niedrig eingestellt ist. Wir werden betriebs-taub, was Details angeht. Es gibt zwei Dinge, die Du dagegen tun kannst.

Edit, Edit, Edit oder Die Wichtigkeit Herauszufinden Was Wirklich Notwendig Ist


Die meiste Zeit, wenn wir von Editieren in der Musikproduktion sprechen, meinen wir damit das Bearbeiten von Audio- oder MIDI-Clips, damit sie auf eine bestimmte Art klingen. Dies ist jedoch nicht die einzige Bedeutung. Die zweite, wenn auch oft übersehene Art der Bearbeitung ist, sicherzustellen, dass alles in Deinem Track seinen Zweck erfüllt und notwendig ist, um ihn zu komplettieren.

Deine Verworfenen Ideen sind eine Fundgrube


Drück nicht jetzt schon auf Löschen. Es gibt keine Notwendigkeit, Ideen für immer zu verwerfen. Was nicht in diesen Track passt, könnte perfekt für den nächsten sein. Ein Loop, der in diesem Song schief klingt, könnte ein guter Ausgangspunkt für etwas neues sein.

Lautstärke & Panning als Repräsentation eines Sounds im Physikalischen Raum


Ein typischer Anfängerfehler von angehenden Musikproduzenten ist, dass sie versuchen, alles gleich laut klingen zu lassen, und darauf hinaus vergessen, das Panning zu ihrem Vorteil zu nutzen. Letztlich führt das dazu, dass ihre Produktionen flach und langweilig klingen werden, auch wenn die musikalischen Ideen selbst gut sind. Eine Möglichkeit, diese Gefahr zu vermeiden ist, sich die Parts eines Songs in Bezug auf den Zuhörer in einem tatsächlichen physikalischen Raum vorzustellen.

6 Tricks, Die Dir Aus Einer Kreativen Sackgasse Heraus Helfen


Wir alle haben es schon einmal erlebt. Wir haben endlich Zeit, uns hinzusetzen, um Musik zu machen und nichts kommt. Der kreative Funke ist einfach nicht da. Dieser Artikel beschreibt verschiedene Ansätze, um diese kreative Durststrecke zu überwinden.

Setze Limits


Zwar mag es widersprüchlich klingen, aber sich selbst in der Musikproduktion einzuschränken, kann Dir die kreative Freiheit geben, die Du brauchst. Wie? Hier sind drei Tipps, die erläutern, wie Deine Entscheidungen einzugrenzen, sehr produktiv sein kann.

Dein Track Vorgestellt als Geschichte oder Charakter


Dieser Musikproduktionstipp ist etwas anders, als man erwarten würde. Dieses Mal geht es weniger darum, wie man etwas gut klingen lassen kann, sondern wie man ein Musikstück aus einer anderen Perspektive anschauen kann. Und mit dieser neu gewonnenen Perspektive konstruktiv Deine Produktionen weiter zu bringen.

63 Detaillierte Synthese-Tutorials von Sound on Sound


Synthesizer sind so populär wie eh und je und möglicherweise mit jedem Jahr sogar mehr. Wenn Synthese neu für Dich ist und das ganze noch etwas abschreckend für Dich wirkt. keine Sorge. Das Musikmagazin Sound On Sound hat eine großartige langandauernde Tutorial-Serie zu dem Thema gemacht. 63 englische Tutorials insgesamt von Mai 1999 bis Juli 2004. Du findest sie alle unten in chronologischer Reihenfolge aufgeführt.

Gain-Staging in Ableton Live Richtig Gemacht


Hast Du jemals bemerkt, dass ein Sound anders klingt, wenn man ihn durch Effekte auf einem hohen oder niedrigen Niveau laufen lässt? Das ist einer der Gründe, warum Gain-Staging so entscheidend ist.

Grundlegende Tipps für Layering Kicks


In der elektronischen Musik heutzutage, vor allem in Techno und House, wird das Layering von Kicks sehr oft gemacht. Es hat seine Vorzüge, kann aber auch Nachteile haben, wenn es nicht richtig angewendet wird.

3 Tipps für die Organisation von Ableton Live Sets & die Mixvorbereitung


Kreativität kann durcheinander und chaotisch sein. Es ist oft wichtiger, schnell Ideen aufzunehmen, wenn man im Flow ist, als die Dinge ordentlich zu halten. Dennoch, sobald Du zum Mixen kommst, hilft Dir, Ordnung in Deinem Live Set zu halten dabei, effizienter zu mixen. Je mehr Spuren Du in Deinem Live Set hast, desto wichtiger wird es.

Arten von Audio-Effekten und Reihenfolge in Effektketten


In dieser 2-teiligen Serie werden wir uns mit Audio-Effekten beschäftigen. Zuerst gehen wir durch die Arten von Effekten sowie bewährte Praktiken für die Reihenfolge in einer Effektkette, während wir im zweiten Teil einige verschiedene und ungewöhnliche Reihenfolgen betrachten, um spezifische Klänge zu erzeugen.

Explorationen in Audioeffektketten & Kostenloses SB FX Chains Presets


Dieser Artikel ist der zweite und letzte Teil einer Mini-Serie über die Reihenfolge von Audio-Effekten in Ketten. Teil Eins betrachtet die verschiedenen Arten von Audioeffekten und gibt einige Empfehlungen für die übliche Reihenfolge dieser Effekte und Effekttypen.

Backup von Ableton Live Projekten


Sobald Du ein Projekt beendet hast, egal ob es sich um einen Track, eine EP oder ein ganzes Album handelt, solltest Du sicherstellen, dass Du in Zukunft immer noch auf die Dateien zugreifen kannst. Nicht nur in den nächsten Monaten, sondern Jahren. Lass uns einen Blick auf all die Dinge werfen, die bei dem Erstellen von Backups Deiner Arbeit zu beachten sind, so dass Du nicht die gleichen Fehler wie viele andere (einschließlich mir) machen musst.

Resampling: Verschiedene Methoden in Ableton Live


Es gibt viele Gründe, warum Du Audio in Deinen Musikproduktionen resampeln wollen könntest. Vielleicht arbeitest Du mit CPU-hungrigen Plug-ins. Oder Du möchtest MIDI als Audio zur Verfügung haben, um audio-spezifische Features wie Warping, Umkehren, Slicing zu verwenden, oder Effekte mit Zufalls-Features zu fixieren. Es kann auch ein guter Weg sein, um zu vermeiden, sich endlos mit Details aufzuhalten. Die Wellenformen können auch als visuelle Hilfe verwendet werden.

Resampling in Ableton Live – Anwendungsbeispiele als Inspiration


Nachdem ich meinen Artikel über die verschiedenen Resampling-Methoden in Ableton Live veröffentlicht hatte, wurde ich immer wieder gefragt, ob ich ein paar Beispiele dafür zeigen könnte, wie ich das Resampling kreativ in meiner eigenen Musik einsetze. Es hat einige Zeit gedauert, aber ich habe endlich ein Video gedreht, um die Anfrage zu erfüllen.

Jenseits des Ein-Takt-Loops


Einen Audio-Loop mit einer Länge von nur einem Takt immer zu wiederholen, ist nicht so spannend und kann schnell langweilig werden. Trotzdem kann er ein guter Ausgangspunkt sein, da er leicht in eine Vielzahl von Variationen umgewandelt oder sogar so geändert werden kann, dass er kaum noch erkennbar ist. In meiner Video-Tutorial-Serie „Jenseits des Ein-Takt-Loops“ werden Möglichkeiten beschrieben, wie Du einen kurzen Audio-Loop nehmen und verschiedene Funktionen von Ableton Live verwenden kannst, um leichte bis zu extrem starke Änderungen vorzunehmen, so dass er nicht mehr wiedererkennbar ist.

Aufgaben zum Erledigen, wenn man sich uninspiriert fühlt


Wir haben es alle schon einmal durch. Manchmal fühlen wir uns einfach nicht kreativ. Die gute Nachricht ist, dass nicht alles im Musikproduktionsprozess Kreativität erfordert. Es gibt immer Dinge, die getan werden können, um vorwärts zu kommen und sich nicht unproduktiv und besiegt zu fühlen.

Ein guter Mix beginnt mit dem Arrangement


Wenn ein Song oder eine Spur gut arrangiert ist, ist das Mixen viel einfacher. Im Laufe der Jahre habe ich viele Tracks abgemischt, die sehr schwierig zu mixen waren, da sie im Wesentlichen Änderungen im Arrangement erforderten, die im Mix nur schwer zu beheben waren.