Während ich am Strand hier in Mauritius war, kam Live 9.5 raus - ein kostenloses Update für alle Benutzer. Es gibt schon viele Artikel über all die neuen Funktionen in Live 9.5, also werde ich sie hier nicht wieder aufwärmen. Stattdessen möchte ich mich auf Push konzentrieren. Den neuen und den alten, denn es gibt jede Menge Neuigkeiten zu diesen allein.

Ableton Push 2 in Action

Push 2

Ab heute kann man Push 2 kaufen, der von Ableton allein entwickelt wurde. Ohne Hilfe von Akai wie mit Push 1. Er ist für EUR 699, USD 799 oder GBP 499 erhältlich. Diese neuen Schlüsselfunktionen sind enthalten:

  • hochauflösendes RGB-Display
  • bessere taktiles Feedback von Pads und Tasten
  • vollständige Plug-In-Unterstützung (AU/VST)
  • vollständige Integration mit den neuen Sampling-Fähigkeiten des überholten Simplers in Live 9.5

Ableton Push in Action

Ableton Push 2 Tutorials (22 videos)

Schau Dir das Hands-on Video von Create Digital Music an

Und vergiss nicht, Peter Kirns umfangreiche Review von Push 2 zu lesen. Er hatte das Glück, eine Einheit zum frühen Testen zu erhalten. Er hat auch über die Funktionen sinniert, die man in Live 9.5 als Push 1 Benutzer bekommt oder auch, wenn man gar keinen hat, und zwar in diesem Artikel.

Hier ist noch eine tolle Review von Lee Huddleston auf Ableton Live Expert.

Ableton Push 2: First Look von Ski Oakenfull für Point Blank

Probiere vor dem Kauf

Du bist neugierig zu sehen, ob es sich lohnt, Dir den Push 2 zu holen? Du kannst ihn bei einem der Ableton User Group-Events auf der ganzen Welt im November testen.

Du findest Termine und Orte auf Abletons Website.

Tausche 1 für 2, Spar 30% und Tue Etwas Gutes

Wenn Du bereits einen Push 1 hast, aber jetzt lieber stolzer Besitzer Push 2 sein möchtest, gibt es eine gute Nachricht für Dich. Du kannst Dein Modell eintauschen, je nach Zustand bis zu 30% sparen und etwas Gutes tun. Wie? Eingetauschte Einheiten werden überarbeitet und kostenlos an Musikbildungsprojekte für Kinder und Jugendliche gegeben, natürlich zusammen mit Versionen von Live.

Du musst Dich nicht sofort entscheiden. Das Angebot endet erst am 1. Mai 2016 und steht in vielen Ländern zur Verfügung (wenn auch nicht allen).

Mehr Informationen über den Handel Push 1 in der Version 2.

Push 1 und 2 im Vergleich

Push 1

Die meisten Funktionen sind auch auf Push 1 verfügbar. Abgesehen von denen natürlich, die auf die verbesserte Hardware angewiesen sind. Diese Unterstützung soll sich in absehbarer Zeit nicht ändern.

Neue Features auf Push 1 verfügbar

  • Es ist nun möglich, VST und AU-Plugins laden. Hotswapping Plugins mit Push ermöglicht Surfen Presets des Plugins (nur AU).
  • Die Samples können von Push aus gesucht werden (wird in einem neuen Simpler geladen werden).
    Es ist möglich, Sounds auf dem Push-Browser anzeigen.
  • In Drum Racks können Pads nun dupliziert werden.
  • Scales-Einstellungen (Tonarten) werden jetzt in Sets gespeichert.
  • Die Clip-Länge kann mit einer Auflösung von bis zu 1/16 eingestellt werden.
  • Beim Drücken von Fixed Length während einer Aufnahme wird der letzte Teil der Aufnahme in der angegebenen Länge geloopt werden.
  • Einen Fehler, der dazu führen würde, dass der Clip-Selektor im Step-Sequenzer nach dem Löschen des Clips angezeigt werden würde, wurde behoben.

Push 1 kommt allerdings mit einigen Einschränkungen bei der Arbeit mit dem neuen Simpler.

Was hältst Du von Push 2? Wirst Du Dir einen holen oder sogar tauschen?