MIDI selbst enthält nur Daten wie Notennummern, Lautstärke und Länge, aber keinen Sound. Um MIDI zum Klingen zu bringen braucht man ein MIDI-Instrument. Dieses Tutorial zeigt Dir in einfachen Schritten, wie man MIDI aufnehmen kann.

  1. Ziehe ein MIDI-Instrument, z.B. ein Simpler Preset, vom Live-Geräte-Browser in eine MIDI-Spur. Diese bekommt dann einen Lautstärkeregler genauso wie Audiospuren, während vorher eine Reihe von Punkten angezeigt wurde. Dies bedeutet, dass nun Audio aus der Spur ausgegeben wird und nicht mehr MIDI-Daten.
  2. Vergewissere Dich, dass die Spur scharf geschaltet ist. Standardmäßig ist das Scharfschalten auf exklusiv gestellt in Live's Voreinstellungen > Record/Warp/Launch, d.h. das Scharfschalten einer Spur bedingt das Deaktivieren der vorher scharf geschaltenen Spur. Solange Du diese Option nicht ausgeschaltet hast, ist die MIDI-Spur automatisch aufnahmebereit, sobald Du ein MIDI-Instrument hineingezogen hast.
  3. Wenn Du einen MIDI-Controller wie z.B. ein Keyboard oder Drumpads hast und dieser korrekt eingerichtet ist , kannst Du einfach etwas spielen und solltest den Sound hören können. Fall Du nichts hörst, überprüfe die Audio-Voreinstellungen. Falls Du nicht weißt, wie das funktioniert, schau Dir das Tutorial für Mac bzw. Windows dazu an.
  4. Wenn Du keinen MIDI-Controller hast, kannst Du die Computertastatur zu Spielen benutzen. Auch dafür habe ich ein Tutorial geschrieben.
  5. Bevor Du mit der Aufnahme beginnst, solltest Du Tempo und Taktart einstellen. Du kannst dafür entweder die BPM-Zahl direkt eingeben oder pro Schlag den Tap-Taster einmal anklicken. Die Taktart kannst Du ändern, nachdem Du darauf klickst.
  6. Um das Tempo halten zu können, schalte das Metronom ein.
  7. Ebenso kannst Du ein Einzählen einstellen, um etwas Vorbereitungszeit zu haben, bevor die Aufnahme beginnt und um ein Gefühl für das Tempo zu bekommen. Öffne dazu die Voreinstellungen > Record/Warp/Launch und wähle 1, 2 oder 4 Takte für das Einzählen aus.
  8. Du hast die Wahl, ob Du in Session oder Arrangement Ansicht aufnehmen willst. Erstere ist gut zum Ausprobieren und zum Kreieren von Loops, letztere, um kontinuierliche Aufnahmen zu machen.
    • Um in der Arrangement Ansicht aufzunehmen, musst Du zuerst den Globalen Aufnahme-Schalter aktivieren, dann auf Wiedergabe (Play).
    • Um in der Session Ansicht aufzunehmen, brauchst Du nur den Aufnahme-Schalter in einem Clip-Slot in der MIDI-Spur zu klicken.
    • Es ist auch möglich, einen leeren MIDI-Clip mit einer fest vorgegebenen Länge zu erstellen, um dann darin aufzunehmen. Dafür führe einen Doppelklick auf einen Clip-Slot aus, wodurch ein MIDI-Clip mit einer Länge von einem Takt erzeugt wird. Du kannst die Länge des Clips ändern, in dem Du die gewünschte Zahl in das Loop-Length-Feld eingibst.
    • Um in einen existierenden leeren MIDI-Clip aufzunehmen oder Noten hinzuzufügen, muss der Overdub-Schalter (OVR) aktiviert sein.
  9. Drücke die Leertaste, um die Aufnahme zu beenden. Die Clip-Ansicht unten in Live beinhaltet den MIDI-Noten-Editor, der nach der Aufnahme die Noten enthält, die Du eingespielt hast.Selektiere den MIDI-Clip, und klicke bzw. doppel-klicke ihn, um die Clip-Ansicht zu zeigen.

Hast Du Fragen oder Anregungen? Du, kannst Du mir gern einen Kommentar hinterlassen.

Auf Sonic Bloom gibt es noch jede Menge weitere Ableton Live Tutorials.