LiveControl 2 ist gerade erschienen. Es ist ein Lemur Template für das iPad und kostenlos für alle Besitzer von Lemur. Es ist sehr einfach einzurichten und bietet die vollständige Integration mit Ableton Live. Du suchst Videotutorials für LiveControl 2? Hier entlang.

Schau Dir LiveControl 2 an:

Für mich kam es zum perfekten Zeitpunkt, weil ich gerade an einem eigenen Lemur Template für mein aktualisiertes Live-Performance-Setup bastle. Ich finde toll, wie einfach es ist wegen seiner Bedienoberfläche für Live. Doch für mein Live-Setup brauche ich ein paar weitere Seiten mit meinen eigenen Controls für Live-Looping etc. Also habe ich versucht, ob ich sie einfach LiveControl 2 hinzufügen und mir damit eine Menge Zeit und Ärger sparen könnte. Und siehe da, es funktioniert, weil es ein Template für Lemur ist. Der Großteil von LiveControl 2 ist programmiert, und nicht in den Object-Einstellungen angelegt wie sonst bei Lemur, und ist daher schwer zu entwirren. Das folgende Tutorial deckt nicht ab, wie man die vorhandenen Interfaces (oder Layouts) selbst hacken, sondern seine eigenen hinzufügen kann.

Das LiveControl 2 Template individuell anpassen

Create new interface

  1. Öffne die LiveControl_2_0.jzml Datei im Lemur Editor.
  2. Wähle Strg + Umschalttaste + S (Win) bzw. Cmd + Umschalttaste + S (Mac), um das Template unter einem neuen Namen zu speichern.
  3. Im Project-Fenster klicke auf "New Interface" oder benutze die Tastenkombination Strg + Umschalttaste + I (Win) oder Cmd + Umschalttaste + I (Mac).
  4. Benenne das neue Interface im Pop-up-Fenster und klicke OK (Übrigens kann man mit Zahlen vor dem Namen die Reihenfolge der Interfaces ändern).
  5. Jetzt kannst Du so viele Tasten, Pads, Drehregler oder Fader hinzufügen, wie Du benötigst.
  6.  

    LiveControl 2 nutzt den Lemur Daemon Input und Output 0. Die hinzugefügten Objekte müssen MIDI-gemappt werden, es sei denn, Du weißt, wie man sie den Python-Skripten (Bedienoberfläche) hinzufügen kann. Um sicherzustellen, dass die automatischen und manuellen Zuordnungen sich nicht gegenseitig stören, verwenden wir einen anderen Input und Output.

    Mapping

  7. Wähle im Mapping-Fenster des ausgewählten Objekts unter "Object Target" "MIDI 1" aus (alles außer 0 ist auch okay). Unter "Target" wähle "Parent (Midi 1)."
  8. Dann wähle die gewünschten Werte für MIDI-Message, Pitch, Scale und Channel.
  9.  

    Du kannst natürlich noch viel weiter gehen, indem Du Dein eigenes Scripting ergänzt. Es ist auch möglich, auf OSC zu mappen anstatt auf MIDI, z. B. wenn Du ein anderes Programm steuern möchtest.

  10. Du kannst weitere Interfaces hinzufügen. Wenn Du bereits ein eigenes Template angelegt hast und komplette Interfaces oder Teile davon wieder verwenden möchtest, kannst Du sie als Module speichern. Wähle aus, was Du zusammen speichern möchtest und drücke Strg + E (Win) oder Cmd + E (Mac). Anschließend kannst Du sie mit Strg + I (Win) oder Cmd + I (Mac) in LiveControl 2 importieren.
  11. Vergiss nicht zu speichern, wenn Du fertig bist.
  12. Klicke auf die Play-Taste, um die Verbindung zu Lemur zu starten (oder drücke Alt + C), wähle das iPad, und klicke auf "Connect". Nun ist das Template mit dem Lemur synchronisiert.
  13. Synchronisieren

  14. Wenn Du das Zahnrad in der oberen rechten Ecke berührst, kannst Du es mit "Save project..." speichern.

Jetzt zum Setup...

  1. Stelle sicher, dass auf dem iPad auch MIDI 1 (oder welchen MIDI-Port Du gewählt hast ) eingestellt ist (unter Settings > More settings...).
  2. MIDI Ports auf Lemur

     

    Das Lemur Daemon Setup sollte nun wie folgt aussehen:

    Lemur Daemon Einstellungen

  3. Starte jetzt Live, öffne die Voreinstellungen mit Strg + , (Win) bzw. Cmd + , (Mac) und gehe zu MIDI/Sync. Nimm die Einstellungen wie im Setup Guide von LiveControl 2 beschrieben vor.
  4. Zusätzlich aktiviere "Fernbedienung" sowohl für Daemon Input 1 als auch Daemon Output 1. Wenn Du auch Deine eigenen Objekte zum Spielen von Tönen verwenden willst, muss auch "Track" für Daemon Input 1 aktiviert sein.
  5.  

    Die Einstellungen sollten in etwa wie folgt aussehen:

    MIDI/Sync Voreinstellungen in Live

  6. Öffne das Live Set, das Du für Deine Live-Performance verwenden willst, gehe in den MIDI-Mapping-Modus mit Strg + M (Win) bzw. Cmd + M (Mac) und mappe die einzelnen Lemur-Objekte wie gewünscht.
  7. Ist das erledigt, beende den MIDI-Mapping-Modus und speichere Dein Live Set.

Viel Spaß!

Lass mich wissen, wenn Du Fragen, Anregungen oder Kommentare hast.