Live wurde nicht für DJing gemacht, aber viele Leute nutzen es trotzdem für genau das. Und es macht Sinn, nur eine Software zum Produzieren und DJen zu kaufen. Weniger Geld ausgeben, nur ein Programm zu lernen. Isotonik Studios haben eine Lösung gefunden, die Live in eine DJ App verwandelt, mit Hilfe der APC40 als DJ-Mixer und Max for Live.

Schau Dir dieses ältere Video an, das das Template in Aktion zeigt:

Isotonik ermöglicht:

  • Looplänge "on the fly" verändern
  • automatische Follow Actions
  • EQ-Regler wie bei DJ-Mixern
  • bis zu acht verschiedene Banken von je 16 Encodern
  • sofortige Kontrolle über Sends für ausgewählte Spur
  • Globale Start-Quantisierung einstellbar auf APC40
  • Nudgen von Clips vorn oder zurück, um das Warping zu korrigieren
  • Beat-Jump-Funktionalität zum Synchronisieren von Clips
  • einfacher Zugang zu Wellenform und Spielposition in der Clip-Ansicht
  • Tonhöhe von Clips spontan ändern
  • Slicer zum Retriggern von Audio-Slices, Turntable-Zurückdreh- und Brems-Effekte sowie Tempo-synchronisierter Gater

Isotonik bietet eine Vielzahl von DJ-Funktionen, die Live allein nicht hat und weitere Möglichkeiten, um alles noch mehr an Deine Bedürfnisse anzupassen. Eine Light-Version ist kostenlos erhältlich unter maxforlive.com.

Isotonik ist für Live 8 und Live 9 von Isotonik Studios für GBP 17.99 verfügbar.

Hier entlang zu noch mehr Max for Live Geräten und Tips.