MSE Synthesizer System by Max for Cats 2017-11-09T11:39:06+00:00

Project Description

MSE Synthesizer System by Max for Cats

Das MSE System ist klassische Technologie und die damit verbundene Spielweise ins moderne Computerzeitalter gebracht.

 

Das MSE Synthesizer System besteht aus drei Komponenten: dem Synth-Modul, dem Quad, vier der MSE-Synths aufeinander gestapelt, und dem SEQ8, einem Step-Sequenzer.

MSE Synthesizer Modul

Das MSE Synthesizer-Modul ist ein kleiner, aber sehr leistungsfähiger und vielseitiger Synthesizer von hoher Qualität. Es kann im Mono-Modus oder 8-stimmig polyphon gespielt werden.

  • Mono- oder 8-stimmiger Poly-Modus
  • Glide/Pitchbend
  • 2 Oszillatoren (Sägezahn /Puls mit PW)
  • Oszillatorsynchronisation für Pulswelle
  • Multimodus-status-variabler Filter mit LP, Notch, HP und BP
  • 2 LFOs mit mehreren Wellenformen, synchron oder frei laufend
  • 2 ADS Hüllkurven
  • 1 Sub- und Rauschoszillator
  • Mehrere Modulationsziele

Quad

Das große Quad besteht aus vier MSE-Synthesizern, die aufeinander gestapelt sind. Jede MIDI-Note spielt sequentiell eines der vier MSE-Module - genau wie der alte Four-Voice-Synthesizer von Oberheim aus dem Jahr 1975. Jedes Modul kann seinen eigenen Keysplit haben und völlig unabhängig programmiert werden. Ein Unisono-Modus spielt alle zusammen für ultrafette Bass- oder Lead-Sounds.

  • 4 MSE-Module
  • Keysplit für jeden MSE
  • Individueller Glide für jeden MSE
  • 8 Oszillatoren
  • Oszillatorsynchronisation für Pulswelle
  • 4 Multimodus-status-variabler Filter mit LP, Notch, HP und BP
  • 8 LFOs mit mehreren Wellenformen, synchron oder frei laufend
  • 8 ADS Hüllkurven
  • 4 Sub- und Rauschoszillatoren
  • Mehrere Modulationsziele

Der Quad Editor öffnet sich in einem schwebenden Fenster

SEQ8

Und schließlich gibt es den SEQ8, ein analoger Step-Sequenzer mit 8 Steps, Swing, integrierter MIDI-Skalierung und Map-Funktion. Das Pattern kann mit eingehenden MIDI-Noten transponiert werden. Dieser Sequenzer kann mit jedem Synthesizer verwendet werden, seien es Software- oder externe Hardware-Synths.

  • Synchronisiert oder freilaufend
  • Tonart-Transponisation
  • Randomisieren für jede Zeile
  • 1- 8 Notenschritte
  • 1- 8 Oktavenstufen
  • 1- 8 Geschwindigkeitsstufen
  • 1-8 Map-Schritte zur freien Parameterzuordnung mit Glättung
  • Swing
  • Notenskalierung
  • Richtung: FWD (vorwärts), BWD (rückwärts), BAF (hin und zurück), ALT (abwechselnd), RND (zufällig)
  • Step-Stummschaltung

Demos:

Was ist enthalten:

  • selbst-installierendes Live Pack mit integriertem Kurs in Live's Hilfe-Sektion
  • inklusive Presets

Systemvoraussetzungen:

  • Live 9.5 oder neuer
  • Max for Live 7
  • OS X oder Windows
In den Warenkorb/Zur Kasse für €30*
In den Warenkorb/Zur Kasse für $35*

*Alle Preise sind Endpreise; Umsatzsteuer wird gemäß § 19 Abs. 1 UStG innerhalb von Deutschland sowie außerhalb der EU nicht erhoben. In anderen Ländern der EU ist die Umsatzsteuer gemäß der Steuergesetze des Landes, in dem die Käufer ihren Wohnsitz haben, im Kaufpreis enthalten. Zahlung per Kreditkarte (Visa, MasterCard or American Express) oder PayPal.

Max for Cats

Max for Cats

Max for Cats ist die Synth-/Effekt-Schmiede von Christian Kleine, der auch Ableton's Max for Live Haus-Entwickler sowie Kurator seit 2012 ist. Christian hat auch bereits zahlreiche kostenlose Geräte auf seiner eigenen Website und MaxforLive.com veröffentlicht.